Aktuelles von der Wandergruppe des Odenwaldklub Höchst e.V.

18. Oktober Von Wasserlos zum Schluchthof bei Kleinostheim

Zur letzten Tageswanderung in 2020 lädt der OWK Höchst am Sonntag, dem 18. Oktober herzlich ein.
Treffpunkt zur Abfahrt ist um 10.00 Uhr am OWK-Vereinsheim, In den Pfarrwiesen 4. Der Bus bringt die Wandergruppe zum Startpunkt in Wasserlos bei Alzenau.

Ein Mund-Nase-Schutz ist mitzuführen und im Bus zu tragen.
Eine Voranmeldung bei Joachim Klaumünzner Tel.: 06023 5072051 bis 16.10.2020 mit Angabe von Namen, Vornamen, Wohnort und persönlicher Telefonnummer ist zwingend notwendig.

In Wasserlos starten wir die 15 km lange Tour. Im Wald passieren wir den sogenannten Branntfleck und gelangen anschließend zur Stempelhöhe. Später gibt es schöne Aussichten nach Johannesberg und in die Mainaue. In Höhe von Rückersbach werden wir zur Mittagsrast halten und den Rucksack plündern. Weiter geht es in den Kleinostheimer Schluchtwald, erreichen einen Anglersee und kehren dann zur Schlussrast in den Schluchthof ein.

Dort werden wir gegen 16.00 Uhr zur Schlussrast einkehren.

Die Rückfahrt ist für 18.00 Uhr vorgesehen.

Auf einen ereignisreichen Wandersonntag freuen sich die Wanderführer Joachim Klaumünzner und Klaus Wölfelschneider.
Weitere Informationen unter 06023 5072051 oder 06078 9679147.

Fahrtkostenbeteiligung: 7,50€/Person.
Sie sind kein Mitglied beim OWK?
Kein Problem – Sie sind trotzdem herzlich zum Mitwandern eingeladen!

13. Oktober Wanderplanerstellung für 2021

Am Dienstag, dem 13. Oktober 2020 lädt der OWK Höchst alle Interessierte, Wanderer und Wanderführer zur Wanderplanerstellung für das nächste Wanderjahr um 20.00 Uhr recht herzlich ins Vereinsheim, In den Pfarrwiesen 4, in Höchst ein.
Über eine rege Teilnahme freuen sich Wanderausschuss und Vorstand.

08.Oktober Von Wiebelsbach nach Gr.-Umstadt

Zur nächsten Donnerstagswanderung am 8. Oktober lädt der Odenwaldklub Höchst alle Wanderfreunde herzlich ein.
Der im Jahresplan angekündigte Tagesausflug zum Wetterpark in Offenbach entfällt.
Wir treffen uns um 14:15 Uhr am Bahnhof in Höchst. Um 14:29 Uhr bringt uns die Vias nach Wiebelsbach. Dort queren wir die B45 und folgen dem „blauen Kreuz“ über den Steinerwald nach Gr.-Umstadt zu Vinum-Autmundis. Nach 6 km Wanderstrecke werden wir nach dem Motto „Wo's Sträußchen hängt, wird ausgeschenkt“
gegen 16:00 Uhr unsere reservierten Plätze einnehmen.
Leckerer Federweißer und Weine kombiniert mit Odenwälder Spezialitäten laden hier zum Verweilen ein.
Die Rückfahrt nach Höchst erfolgt wieder mit der Vias.
Mögliche Abfahrtszeiten am Bahnhof Gr.-Umstadt sind: 17:34 Uhr, 18:14 Uhr oder 19:14 Uhr.
Ein Mund-Nase-Schutz ist mitzuführen.
Eine Voranmeldung bei der Wanderführung ist bis 06.10.2020 mit Angabe von Namen, Vornamen, Wohnort und persönlicher Telefonnummer notwendig.

Über eine rege Beteiligung würden sich die Wanderführer Inge und Uli Wölfelschneider freuen.
Nähere Information bei:
Inge Wölfelschneider, 0170 86 18 220
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Uli Wölfelschneider, 0171 85 45 375
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fahrtkostenbeteiligung: ca. 2,00€/Person

Sie sind kein Mitglied beim OWK?
Kein Problem – Sie sind trotzdem herzlich zur Teilnahme eingeladen!

12. Juli Info-Tafel eingeweiht

Neue Info-Tafel an der Ludwig-Seibert-Linde bei Höchst

Der Odenwaldklub hat nun an der Ludwig-Seibert-Linde, am Galgenberg in Höchst, auch eine Info-Tafel aufgestellt. Auf der Neunkirchner Höhe wurde bereits im letzten Jahr am Gedenkstein von Ludwig Seibert eine Info-Tafel errichtet. Oberamtsrichter Ludwig Seibert (1849 – 1911) aus Höchst im Odenwald war der Wegbereiter und Initiator für eine flächendeckende Wegemarkierung von der Wetterau bis ins Neckartal und von der Bergstraße bis zum Main. Die erste Wegekarte erschien schon 1890. Er erarbeitete auch die erste „Markierungskarte des Odenwaldes“.
Von der Odenwaldklub-Ortsgruppe Höchst wurde ihm zu Ehren 1926 die Ludwig-Seibert-Linde am Galgenberg gepflanzt. Bei einer Wanderung der Ortsgruppe um Höchst wurde die Info-Tafel offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
Die Ortsgruppe Höchst im Odenwald dankt allen Mitwirkenden für die Unterstützung, dem Gesamt-Odenwaldklub für die Realisierung und dem Ehrenmitglied des Gesamt-Odenwaldklub, Werner Mohr, welcher diese Aktion federführend organisiert hat.

Die neue Infotafel